Nostalgische Momente in moderner Form – Teil 1

Gepostet von am Januar 5, 2017 in Games von A-Z | Keine Kommentare

Zurzeit beschäftigen mich mehrere grosse Zeitfresser sowohl am PC als auch an der PS4. Mit Final Fantasy XIV, welches ich seit PS3 Release (vor mehr als 3 Jahren) spiele, geht für mich ein Traum weiter. Zu Zeiten als man im Spielebereich noch kein Internet kannte, war für mich ein Spiel im FF-Universum im Stile eines heutigen MMORPGs sozusagen die Erfüllung aller Erwartungen. Mit Final Fantasy XI auf dem PC hat dieser Traum begonnen. FFXI erwies sich irgendwann jedoch als zu zeit-intensiv. Leider kam es dazu, dass ich das Spiel und meine Arbeit nicht unter einen Hut bringen konnte. Gleichzeitig schwächelte irgendwann auch die Technik. Ohne zu recherchieren würde ich sagen, dass das Game ursprünglich auf der PS2 im Jahre 2001 erschienen ist. Diese Gründe führten schlussendlich dazu, dass ich das Spiel beiseite legte. Bei FFXI blicke ich jedoch auf eines der besten Spiele allerzeiten zurück und erinnere mich immer wieder gern an diese Zeiten. Mit Final Fantasy XIV geht nun das Ganze weiter - hübsches Setting mit guter Technik und bestem Support. Auch Leute mit "eher wenig" Freizeit kommen auf ihre Kosten. Viel Content lässt sich Solo meistern. Mit Freunden spielen ist jedoch nach wie vor unübertrefflich. Die Entwickler wissen was ein FF-Fan will und das MMORPG erlebt man in bester Manier.

Vergleich: FFXI / FFXIV

Seit letzter Woche ist nun das lang erwartete Final Fantasy XV auf dem Markt. Ich musste natürlich sofort zuschlagen. Leider kann ich noch keine vollwertige Bewertung zu diesem Spiel verfassen, da ich es erst ca. 8 Spielstunden auf dem Zähler habe. Was ich aber bis jetzt gesehen habe wirkt sehr überzeugend. Bei der Grafik haben sie es meiner Meinung nach etwas übertrieben, sodass die Frames bei einer normalen PS4 schon mal einsacken können. Stört aber nicht so stark und man kann drüber hinweg schauen. Was mich am meisten fasziniert sind die klassischen Features, welche ich in FFVII bereits erlebte, jedoch in modernster Form. In FFVII war es beispielsweise so, dass man immer nur den Hauptcharakter (Cloud) beim Erkunden der Spielwelt auf dem Schirm hatte (abgesehen von den Kämpfen).  Kam es jedoch zu einem wichtigen Dialog / Cutscene ploppten die Begleiter sozusagen aus dem Cloud hinaus und auf einmal stand eine ganze Gruppe da. Bereits dazumal vor ca. 17 Jahren habe ich diese Technik ein wenig belächelt und habe mir gleichzeitig vorgestellt wie es aussehen würde, wenn alle Charaktere jederzeit ersichtlich sind. In FFXV haben die Entwickler dies genau so umgesetzt. Alle vier Hauptcharaktere laufen als Gruppe dynamisch durch die Gegend - sie sprechen miteinander, machen Witze, geben Tipps.

Magitek-Soldat

hochdetaillierte Städte

Die Zufallskämpfe: in unregelmässigen Abständen kam es bei FFVII zu Zufallskämpfen. In der einten Sekunden stapft man noch gemütlich durch die Gegend, in der nächsten folgt die Überraschung - wie aus dem Nichts wird man in den Kampf "hineingewirbelt" und man hat Gegner vor einem stehen. Ich hätte mir damals gewünscht, dass man die Gegner bereits vorher sieht, vielleicht sogar die Kämpfe umgehen kann. FFXV übernimmt das Konzept der "Zufallskämpfe" auch, jedoch ebenfalls in modernster Form (ich weiss nun nicht, ob dass dann immer so ist oder ob es nur in der aktuellen Spielphase so abläuft.). Wenn ich nun irgendwo im Ödland herumlaufe, stehen da bereits meistens kleinere Gruppen von Gegnern, welche man von X-hundert Meter Entfernung sehen kann. Gleichzeitig in unregelmässigen Abständen kommen jedoch immer wieder Soldaten des Imperiums mit ihren Flugschiffen angeflogen. Die Soldaten springen dann raus und überraschen meine Charaktere meistens dann wenn ich mit anderen Biestern der Natur beschäftig bin. Es kam bei mir sogar soweit, dass das Imperium Magitek-Kampfmaschinen sendete. Sprich: die Zufallsgegnergruppen sind auch zufällig generiert.

Bomber - wie man sie kennt

Protagonist erhält die Kräfte Ramuhs

Es sind genau diese Neuerungen, welche dem Spiel das alte Flair lassen jedoch zeitgemäss angepasst wurden - genau die Dinge, die ein Final Fantasy ausmachen.

Add Comment Register



Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *